Yoga ist ein ganzheitlicher Weg zur inneren Ausgeglichenheit und Stärkung:

Übungen (Asanas) dehnen und kräftigen den Körper, fördern und erhalten Beweglichkeit und Gesundheit. Geübt wird das Zusammenspiel von Atem und Bewegung zu einem harmonischen Miteinander.

Durch die besondere Aufmerksamkeit auf die Atmung werden Konzentration und Ruhe gefördert. Der Gedankenstrom beruhigt sich, und der Geist wird klarer. So werden Sie sanft an das Erlernen der Meditation herangeführt, deren Wirkung Sie als wachsende seelische Ausgeglichenheit erleben.

Während und nach Erkrankung kann Yoga helfen, körperlich und seelisch einen neuen Umgang mit sich und den aufgetretenen Hindernissen und Beschwerden zu finden.

Yoga zu praktizieren ist keine Frage des Alters. Eine sanfte und achtsame Übungspraxis, unter Rücksichtnahme auf die jeweiligen körperlichen Möglichkeiten, schafft Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

 

Unterricht in der Gruppe:

Maximal 6 Teilnehmer: im kleinen Kreis Asanas, Atemtechnik, Meditation und Entspannung praktizieren.

 

Unterricht individuell:

in Einzelstunden erarbeite ich mit Ihnen ein Programm, das Ihrem zeitlichen Rahmen für ein tägliches Üben entspricht und ebenso Ihrer körperliche Konstitution mit eventuellen Einschränkungen berücksichtigt. Ich leite Sie an und werde in zeitlichen Abständen die Wirkung mit Ihnen besprechen und die Übungen entsprechend anpassen.

 

Yoga mit therapeutischem Ansatz:

als Unterstützung zur Krankheitsbewältigung und Regeneration bei spezifischen Krankheitsbildern (beispielsweise Herz-Kreislauferkrankungen, Asthma, Gelenkprobleme, Krebserkrankungen).

 

Die gesundheitliche Wirkung von Yoga:

Inzwischen gibt es wissenschaftliche Studien, die belegen, dass eine gesunde, d.h. dem Menschen entsprechend angepasste Übungspraxis der gesundheitlichen Prävention dient und unterstützend auf die Selbstheilungskräfte bei verschiedenen Erkrankungen wirkt.

 

Seit 2006 praktiziere ich Hatha Yoga. Nach einer Erkrankung und unfallbedingten körperlichen Einschränkung hat mich Yoga in meinem Heilungsprozess sehr unterstützt und nimmt seitdem einen wichtigen Platz in meinem Leben ein. Um meine Kenntnisse weiter zu vertiefen und selbst Yoga zu unterrichten, habe ich von 2017 bis 2019 eine Yogalehrerausbildung  (500 Stunden) absolviert. 

Seit 2019 befinde ich mich in einer Zusatzausbildung bei Svastha Yoga Therapie und besuche Weiterbildungen in der Yoga Philosophie bei Margareta Stühl Nones im Schweizer Yogazentrum Solothurn.

 

Der Ansatz von Svastha Yoga basiert auf der Yogatradition von T. Krishnamacharya und seinem Schüler A.G. Mohan. „ Der Weg zu Gesundheit und persönlicher Harmonie mit sich und dem eigenen Körper steht bei Svastha Yoga im Mittelpunkt. Gemäß dieser Yogatradition ist es wichtig, die körperlichen, emotionalen und mentalen Voraussetzungen jedes Menschen zu akzeptieren. Die Yogapraxis wird entsprechend dieser Voraussetzung aufgebaut“.

 

Weitere Information über Svastha Yoga Therapie finden Sie:

https://yogatherapie-konstanz.de/svastha-yoga-therapie-programm/

 

Kurse und Einzelunterricht: Detaillierte Ausschreibung und Terminangaben unter Preise und Termine.